Witt - Technology for Gases
Witt - Technology for Gases
ServiceService
 Suche  

Kontakt
 

  


  • 17.12.2014
    Der wirksamste Schutz gegen Überdruck von 5 mbar bis 45 bar – Sicherheitsventile

  • Neue Broschüre: Sichern Sie Ihre Anlagen und Bauteile mit Sicherheitsventilen von WITT

     Für Betreiber druckbeaufschlagter Anlagen und Bauteile sind sie die letzte Instanz, bevor Überdruck zum Unglück wird: Sicherheitsventile. Sicherheitsventile von WITT schützen wirksam gegen Überdruck durch Abblasen von Dämpfen und Gasen aus Rohrleitungen, Druckbehältern und Anlagenteilen. WITT bietet einzeln geprüfte Sicherheitsventile mit individuell einstellbaren Öffnungsdrücken von 5 mbar bis 45 bar an. Ihre geringe Größe, der lageunabhängige Einbau und die robusten Materialien lassen vielfältige Einsatzmöglichkeiten zu. WITT Sicherheitsventile sind in Messing, Edelstahl oder Aluminium, auch als manuell anlüftbare Version sowie mit oder ohne Kondensatauslass erhältlich. Auf Wunsch können die individuell eingestellten Öffnungsdrücke mit einem TÜV-Zertifikat bescheinigt werden.

    Broschüre Download


  • 22.10.2014
    Automatische Druckregelstation 150NA für Acetylen vorgestellt

  • Hohe Versorgungssicherheit

    Witt-Gasetechnik hat mit der neuen 150NA eine komplette Druckregelstation für Acetylen mit beachtlichen 150 m³/h Durchflussleistung auf den Markt gebracht.

    ADR150NGA_klDie automatische Umschaltung zwischen angeschlossenen Gasquellen gewährleistet eine gleichbleibende Gasversorgung. Eine intelligente Prozessorsteuerung hilft, angeschlossene Flaschenbündel maximal zu entleeren und Kosten zu sparen.


  • 22.10.2014
    Mobil. Schnell. Präzise. – OXYBABY® zur Kontrolle von Schutzatmosphären

  • Der tragbare O2/CO2 Gasanalysator OXYBABY® von WITT ist das ideale Instrument für die schnelle und exakte Kontrolle von O2, CO2 oder O2/CO2-Zusammensetzungen. Als mobile Lösung bietet er eine preiswerte und flexible  Alternative zu stationären Analysatoren, beispielsweise für die vorbeugende Haltbarkeitskontrolle  schutzgasverpackter Lebensmittel (MAP), die Überprüfung von Gasleitungen oder zur Kontrolle medizinischer Anwendungen.

    oxybabywebseitemidBesuchen Sie die neue Website www.oxybaby.de und sehen Sie, wie Sie von den Vorteilen des OXYBABY® profitieren können. Übersichtlich und kompakt präsentiert die Website alle verfügbaren Modelle, erklärt die Anwendung und gibt einen Überblick über mögliche Erweiterungen und
    Zubehör.


  • 13.10.2014
    Neue WITT Broschüre zum Verpacken unter Schutzatmosphäre

  • Eine neue Broschüre von WITT erläutert die vier wichtigsten Gase für das Verpacken unter Schutzatmosphäre und ihre Verwendung für unterschiedliche Arten von Lebensmitteln. Zu diesen Gasen gehören Kohlendioxid, Stickstoff, Sauerstoff und Kohlenmonoxid.

    MAP_DZur Unterstützung eines entsprechenden HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) Sicherheitskonzepts gibt die Broschüre ebenfalls einen Überblick über das WITT Produktprogramm zur Kontrolle, Analyse und Dichtheitsprüfung im Zusammenhang mit Schutzatmosphären. Dazu gehören Gasmischer für 2 oder 3 Gase, Gasanalysatoren zur kontinuierlichen Analyse oder für mobile Stichproben, Dichtheitsprüfgeräte zur Inline- oder Stichprobenkontrolle sowie Geräte zur Raumluftüberwachung.


  • 04.09.2014
    WITT setzt neuen Standard bei Domdruckreglern

  • Unempfindlich gegen Vordruck- und Entnahmeschwankungen

    Galten die Domdruckregler von Witt-Gasetechnik bislang bereits als enorm druckstabil, so legt der deutsche Hersteller mit der Neuauflage seiner einsatzfertigen Druckregelsets die Messlatte nochmals höher und festigt seine Position als Technologieführer.

    757LEmidMit seinen Domdruckreglern für den Leitungseinbau gilt Witt als einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertiger Gasdruckregeltechnik. In der Kerndisziplin, der Bereitstellung eines präzisen und vor allem stabilen Arbeitsdrucks, hat Witt die Toleranzen nun nochmals reduziert. „Die Druckkonstanz unserer Domdruckregler ist besser als je zuvor“, so Produktmanager Andreas Heyer.


  • 22.07.2014
    Sicherheit bei hohen Drücken

  • Gasrücktrittsicherungen

    Gasrücktrittsicherungen (Rückschlagventile) schützen Anlagen, Entnahmestellen und Rohrleitungen vor ungewollten und eventuell gefährlichen Gasgemischen.

    gasruecktrittmidresFür Anwendungen im Hochdruckbereich bietet der deutsche Hersteller Witt-Gasetechnik mit seinen aktuellen Baureihen 600H und 800-ES zwei Modelle mit maximalen Betriebsüberdrücken bis zu 300 bar.


  • 11.06.2014
    Stärkster 3 Zoll - Domdruckregler

  • Stärkster 3 Zoll - Domdruckregler

    Der deutsche Gasetechnikspezialist Witt hat jetzt mit dem 767LE/S einen der leistungsstärksten Domdruckregler überhaupt vorgestellt. Ebenfalls neu: Unter Domdruckregler.de im Internet informiert der Hersteller ausführlich über die Technik und den Einsatz von Domdruckreglern. 

    767small
    Der für den Leitungseinbau konzipierte neue Domdruckregler 767LE/S basiert auf dem bewährten 757LE/S, bietet jedoch einen Anschluss mit 3 Zoll für DN80/100-Flansche. Die Durchflussleistung hat Witt auf einen Normvolumenstrom von maximal 17.000 Nm3/h (Kv-Wert 30) verdreifacht. Durch das hervorragende Strömungsverhalten regelt das Gerät auch im Grenzbereich präzise.


  • 07.04.2014
    Elektrische gesteuerte Druckregler verbessern Prozesse

  • Elektrische gesteuerte Druckregler verbessern Prozesse


    Witt gibt die Richtung vor: Elektrische Proportionalventile steuern jetzt die Druckregler von Gasversorgungsanlagen.
     Der deutsche Hersteller liefert erstmals ein auch nachrüstbares Modul für Domdruckregler (Domdruckminderer), mit dem sich der Dome with electrical proportional calveArbeitsdruck aus der Ferne elektrisch steuern lässt. Der Vorteil: Selbst komplexe Produktionsprozesse können exakt und optimal kontrolliert werden, weil der erforderliche Gasdruck jeder Prozessstufe automatisch übermittelt und vom Regler eingestellt wird.


  • 04.02.2014
    Witt stellt neues RFID Modul für Gasequipment vor

  • Bedienung vereinfachen und Sicherheit erhöhen


    Gasmischer, Gasanalyse- und Dichtheitsprüfgeräte von Witt-Gasetechnik lassen sich mit einem nachrüstbaren RFID-Modul jetzt noch einfacher und sicherer bedienen.


    rfid_cardDamit verhindern Anwender fehlerhafte Eingaben über Touchscreen, Tasten und Regler, die selbst mit Barcode-Readern aufgrund unleserlich gewordener Scanvorlagen möglich sind. Die Technik hilft der Qualitätssicherung – auch, weil sie noch besser vor Änderungen durch Unbefugte schützt.


  • 29.11.2013
    Dichtheitsprüfung ist Ihr Wettbewerbsvorteil!

  • Geben Sie dem Handel und dem Verbraucher eine Frischegarantie und machen Sie die Dichtheitsprüfung von Verpackungen zu Ihrem Wettbewerbsvorteil. Die neue Website www.leak-master.de zeigt Ihnen, wie Sie dafür die passende Lösung finden.

    Leak-master.de beantwortet Ihre Fragen:

    „Warum?"
    Vorteile sichern, Qualitätsmanagement optimieren, Risiken minimieren - es gibt viele gute Gründe für eine Dichtheitsprüfung Ihrer Verpackungen. Leakmaster.de nennt Sie Ihnen.

    „Wie?"
    Wasserbad, Spurengas, Dichtheitsklassen, Inlineprüfung - Informieren Sie sich auf leakmaster.de über Vor- und Nachteile verschiedener Technologien.

    „Womit?"
    Sie haben die Wahl - die LEAK-MASTER-Serie von WITT bietet verschiedene Lösungen zur Dichtheitsprüfung für alle Verpackungsarten. Erfahren Sie auf leakmaster.de , wie Sie von unserer Erfahrung profitieren.

    Sind Ihre Verpackungen dicht? Finden Sie es heraus mit www.leak-master.de.


  • 28.11.2013
    Neues Video zu Flammenrückschlagsicherungen

  • Seit rund 70 Jahren schützt die WITT Flammenrückschlagsicherung zuverlässig vor Gefahren beim Einsatz von brennbaren Gasen und Sauerstoff. Ein neues Video erklärt die Funktionsweise dieser Sicherheitseinrichtung, die den Unfallschutz bei Brenngasen revolutioniert hat und heute überall auf der Welt eingesetzt wird.

     

     

    4 x Schutz für Ihre Sicherheit:

     

     

    • Gasrücktrittventil

      stoppt Gasrücktritt augenblicklich und verhindert die Bildung eines explosiven Gasgemisches

     

    • Flammensperre

      Hohlzylinder aus gesintertem Chrom-Nickel-Stahl stoppt jeden Flammenrückschlag in Sekundenbruchteilen

     

    • Temperaturgesteuerte Nachströmsperre

      unterbricht bei einem Aufheizen der Armatur die Gaszufuhr und verhindert eine kritische Zündtemperatur auf der Gaseingangsseite

     

    • Druckgesteuerte Nachströmsperre

      unterbricht bei einem Flammenrückschlag die Gaszufuhr und macht mittels roter Warnanzeige jeden Flammenrückschlag sichtbar. Erst manuelles Zurücksetzen öffnet den Gasfluss.

     

     

     <<< Video Sicherheitseinrichtungen >>>


  • 05.11.2013
    And the winner is...

  • Sieger beim WITT-Gewinnspiel ermittelt

    Für Andrea Gandola, Ingenieur bei der italienischen SOL-Gruppe, einem der führenden Gaseanbieter mit Niederlassungen in ganz Europa, hat sich der Besuch bei Gewinnspiel_nWITT auf der diesjährigen Schweissen und Schneiden gleich zweifach gelohnt. Neben aktuellen Informationen zu hochwertiger Gasetechnik darf er sich als Sieger des WITT Gewinnspiels über einen neuen Tablet PC freuen.


    Anlässlich des internationalen Branchentreffpunkts in Essen hatte WITT alle Besucher seines Messestandes zu einem Gewinnspiel eingeladen. Unter allen Teilnehmern wurde ein Samsung Galaxy Note 10.1 Tablet PC verlost. Andrea Gandola wurde bei der Ziehung als Gewinner ermittelt und bekam nun seinen Preis in der italienischen WITT-Niederlassung in Solza von WITT Italia Geschäftsführer Enrico Scotti überreicht.


    WITT dankt allen Besuchern für Ihre Teilnahme und wünscht Herrn Gandola viel Freude an seinem Gewinn.


  • 04.11.2013
    Neuer Hochleistungs-Gasmischer von Witt

  • Durchflussmenge verdoppelt

    Mit dem neuen MG1000 hat der deutsche Hersteller Witt einen Gasmischer mit außergewöhnlich hoher Durchflussrate bis 1264 Nm3/h vorgestellt: Die Leistung des bereits sehr starken und preisgekrönten MG500er Modells wurde damit mehr als verdoppelt.

    MG1000_normalDas neue System erzeugt ein Gemisch aus zwei technischen Gasen mit Ausnahme toxischer und aggressiver Gase. Für brennbare Gase gibt es eine spezielle EEx-Version. Da der Mischbereich das volle Spektrum von 0-100 Prozent umfasst und damit auch kleinere Zumischbereiche wie 0-5 Prozent definiert sind, lässt sich jede denkbare Konzentration erzeugen – und in jeder Menge entnehmen.  Etwaige Druckschwankungen in der Gasversorgung werden von der integrierten Gleichdruckregelung kompensiert. „Allein diese Merkmale machen den MG1000 bereits zu einem Referenzgerät in der Oberklasse“, bemerkt Produktmanager Martin Bender.  


  • 30.08.2013
    Neue Zerfallsperre schützt bis 25 bar

  • Sicherheitstechnik für Acetylenabfüllanlagen verbessert!


    Mit dem neuen Modell MGN hat Witt-Gasetechnik eine Sicherheitsarmatur auf den Markt gebracht, die vor Unfällen beim Füllen von Acetylengasflaschen schützt. Die Zerfallsperre wurde einer Acetylenzerfallsprüfung bei der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung BAM unterzogen.

    MGN-Zerfallsperre_normalDas System schützt die Acetylenabfüllanlage beim Selbstzerfall des Gases Acetylen: Eine destruktive Kettenreaktion, die durch elektrostatische Entladungen, heiße Oberflächen oder Druckwellen ausgelöst werden kann und zur Detonation führt.

    Dies verhindert die WITT MGN Zerfallsperre. Eine integrierte Flammensperre aus gesintertem Chrom-Nickel-Stahl stoppt die Reaktionskette. Beim Modell MGN-12 wird die Reaktion unabhängig von der Einlaufrichtung gestoppt. 


  • 31.07.2013
    OXYBABY ausgezeichnet

  • Ringier Technology Innovation Award für WITT Gasanalysator

     

    gas analyser Oxybaby 60iDer Gasanalysator OXYBABY® von WITT wurde mit dem Ringier Technology Innovation Award 2013 ausgezeichnet.

    Das OXYBABY® überzeugte die Jury vor allem durch den geringen Messgasbedarf von weniger als 2 ml für die Gasanalyse. Somit lassen sich nun selbst kleinste Verpackungen mit hoher Genauigkeit kontrollieren. Ein weiteres Kriterium war der integrierte Drucksensor zur Messung des Gasdrucks in der Verpackung. Zudem beeindruckte der WITT Gasanalysator die Preisverleiher mit schickem Design und Handlichkeit. Der Ein-Hand Analysator sei praktisch und leicht sowie mobil einsetzbar und dadurch bei Anwendern sehr beliebt.

    Der Ringier Technology Innovation Award wird seit 2006 jährlich von Ringier Trade Media verliehen und zählt zu den wichtigsten Industrieauszeichnungen in China.

     


  • 10.07.2013
    MAP Praxistag

  • > Direkt zur Anmeldung

    Zu einem „MAP Praxistag“ lädt erneut Witt-Gasetechnik ein: Nach der Auftaktveranstaltung in Osnabrück setzt der Hersteller von Gasmisch-, Analyse- und Dichtheitsprüftechnik seine regionale Veranstaltungsreihe fort und will Anwender beim Schutzgasverpacken auf den aktuellen Stand bringen. Die nächsten Termine sind am 5. November im Raum Ulm und am 6. November im Raum Frankfurt/Main.

    Witt Experten informieren dann kostenlos über die technologischen Aspekte des „Modified Atmosphere Packaging“ (MAP). Moderne Geräte der neuesten Generation böten Großanwendern und Kleinbetrieben viel Potenzial in der Qualitätssicherung, so Witt.


  • 10.07.2013
    Neue Website zu Domdruckreglern

  • Immer, wenn höchste Druckkonstanz auch bei schwankenden Vordrücken und Entnahmemengen gefragt ist, sind WITT Domdruckregler die beste Wahl. Die neue WITT Website www.domdruckregler.de liefert nun umfangreiche Informationen und beantwortet Ihre Fragen, z. B. „Was macht WITT eigentlich anders?“, „Was habe ich als Kunde davon?“ oder „Wo setzt man welches Modell ein?“.

    Auf www.domdruckregler.de erfahren Sie (fast) alles über
      die wahrscheinlich besten Domdruckregler der Welt.


  • 04.06.2013
    Mobile Gasanalyse für Druckleitungen

  • Mobile Gasanalyse für Druckleitungen

    Mit dem neuen „Oxybaby P“ stellt Witt-Gasetechnik ein mobiles Analysegerät vor, das die O2/CO2-Gaszusammensetzung in einer druckführenden Versorgungsleitung ermittelt.

    Oxybaby_P_normViele Mobilgeräte zur Gasanalyse sind nur bei schwach druckbeaufschlagten Prüfobjekten wie beispielsweise Schutzgasverpackungen verwendbar. Der Gasdruck in Versorgungsleitungen ist für die empfindlichen Messzellen der Analysegeräte viel zu hoch.

    Durch Integration eines ultrakompakten Druckreglers in der neuesten Version seines bewährten Einhand-Analysators „Oxybaby“ erlaubt Witt nun Eingangsdrücke bis 10 bar. Das Oxybaby ermittelt je nach Anforderung die Konzentration von Sauerstoff und oder Kohlendioxid im Bereich von 0 – 100 % und stellt das Ergebnis in 0,1 % - Schritten dar.


  • 07.05.2013
    Neuer Gasanalysator PA 7.0

  • Neuer Gasanalysator „PA 7.0“

    Um die Arbeit der Qualitätsverantwortlichen in Betrieben mit Gasanlagen zu erleichtern, hat WITT sein Angebot an Analysatoren aktualisiert: Mit dem PA 7.0 kommt jetzt ein  komplett überarbeitetes Gerät zur Konzentrationsmessung von Sauerstoff und Kohlendioxid auf den Markt.
    PA7_norm
    Der PA 7.0 wird beispielweise in der Lebensmittelindustrie oder im Bereich Schweißen und Schneiden zur Kontrolle von Schutzgasen eingesetzt. Der Clou des neuen Analysators: Er kann zwei Dinge gleichzeitig. Parallel zur permanenten Inline-Gasgemischüberwachung kann eine Stichprobenanalyse mit Ansaugnadel durchgeführt werden, etwa zur Kontrolle von Lebensmittelverpackungen mit Schutzatmosphäre. Diese Doppelfunktion macht den PA 7.0 zum Referenzgerät in seiner Klasse.

    Ein weiterer Vorteil ist der sehr geringe Messgasbedarf. In der Praxis würden je nach Anwendung schon ca. 3 ml Messgas zur sicheren Analyse ausreichen, so WITT. Die Messzellen (chemisch, Zirkonium und Infrarot) arbeiten von 0-100 Prozent.


  • 19.04.2013
    Gasmischer für geringen Gasverbrauch

  • Gasmischer für geringen Gasverbrauch

    Mit dem neuen KM10 bietet der Gasetechnikspezialist Witt einen kompakten Gasmischer für sehr geringe Durchflussmengen. Das neueste Witt Produkt basiert auf einem rein pneumatischen Mischprinzip und kommt ohne Stromversorgung und Mischgasbehälter aus.

    KM_10_Normal
    Der KM10 ist ein flexibles Mischsystem für 2 Gase mit einem Zumischbereich von ca. 5-92%. Mit einer Mischgasleistung von 1-28 l/min ist der neueste Gasmischer aus dem Hause Witt speziell für Anwendungen mit nur geringem Gasverbrauch konzipiert. Der erlaubte Eingangsdruck des KM10 liegt zwischen 3 und 10 bar. Der Ausgangsdruck wird werksseitig individuell eingestellt. Der KM10 kann für alle technischen Gase (außer korrosive oder toxische Gase) eingesetzt werden. Mit seinen kompakten Abmessungen und einem praktischen Tragegriff eignet sich der KM10 ideal als portables und unkompliziertes Tischgerät, z. B. für Laboranwendungen.


  • 04.03.2013
    Sicherheit für Propylenanwendungen

  • Sicherheit für Propylenanwendungen

    Der Einsatz von Brenngasen ist stets mit Gefahren verbunden, die Sicherheitseinrichtungen in der Gasversorgung auf ein Minimum reduzieren sollen. Auch für den Einsatz von Propylen (Propen) bietet der propylen_normalGassicherheitsspezialist WITT-Gasetechnik ein breites Portfolio an speziellen Sicherheitseinrichtungen in Messing und Edelstahl.Hoch brennbar, ist auch das farb- und geruchlose Gas Propylen mit Sicherheitseinrichtungen für den Unfallschutz abzusichern. Die von WITT dafür auf den Markt gebrachten Sicherheitseinrichtungen bieten einen Dreifachschutz: Sie löschen augenblicklich Flammenrückschläge per Flammensperre aus gesintertem Chrom-Nickel-Stahl, ersticken Rückbrände per temperaturgesteuerter Nachströmsperre und vermeiden die Bildung explosionsfähiger Gemische in der Gasversorgung durch das integrierte Gasrücktrittsventil. Diese Sicherheitseinrichtungen gibt es wahlweise in Edelstahl oder Messing. Sie entsprechen DIN EN 730-1 / ISO 5175.


  • 11.01.2013
    Neues Alarmmodul für Gasmischer

  • Neues Alarmmodul für Gasmischer

    Mit dem neuen Alarmmodul NXT+ stellt der Gasetechnik-Hersteller Witt eine der fortschrittlichsten Lösungen zur Überwachung der Gasdrücke an seinen Gasmischanlagen vor. Das System kontrolliert die Gasdrücke an den Eingängen des Gasmischers und im Mischgasbehälter, um eine konstante Prozessqualität zu gewährleisten.

    Zwar arbeiten inskm100_3m_NXT_normalbesondere Witt-Mischer mit hoher Druckschwankungstoleranz und liefern präzise Gasmischungen auch bei unterschiedlichen Eingangsdrücken. Doch bei größeren Unregelmäßigkeiten in der Gasversorgung sind auch sie machtlos: Dann schützen nur noch Alarmmodule wie das NXT+ vor ungewollten Gasgemischen und in der Folge teurer Fehlproduktion. Das System übernimmt nicht nur die Signale der in den Mischern integrierten Eingansdrucküberwachung. Es überwacht auch den Druck im Mischgasbehälter, so dass der gesamte Prozess vom Gaseingang bis zur Mischgasabgabe an den Verbraucher zentral unter Kontrolle steht. Das Alarmmodul ist auch zur Nachrüstung erhältlich.


  • 20.12.2012
    Verbessertes Oxybaby geht in Serie

  • Verbessertes Oxybaby® geht in Serie

    Weniger Messgasbedarf, Messung des Gasdrucks in der Verpackung und ein helleres und brillanteres Display: mit der neuen Version des „Oxybaby“ hat Witt-Gasetechnik seinen mobilen Gasanalysator noch einmal verbessert.

    Gas_analyser_oxybaby_i_mediumDie Präzision und Zuverlässigkeit sowie das Einsatzspektrum der Qualitätsprüfung von Schutzgasverpackungen soll damit nochmals gesteigert werden.

    Das für die mobile Stichprobenanalyse entwickelte Handgerät benötigt im fortan produzierten Serienstandard kaum noch Messgas: Jetzt reichen je nach Anwendung bereits circa 2 ml zur Ermittlung des Sauerstoff- bzw. Kohlendioxidanteils. Das entspricht in etwa einer Halbierung des ohnehin schon sehr geringen Gasbedarfs früherer Versionen dieses verbreiteten Messinstrumentes. Somit lassen sich nun selbst kleinste Verpackungen mit hoher Genauigkeit kontrollieren. Möglich wurde dies durch eine optimierte Konstruktion und Verschlauchung sowie ein verbessertes Zusammenspiel der einzelnen Komponenten. Laut Hersteller werde der veränderte Aufbau zudem die Ausfallsicherheit erhöhen und den Servicebedarf minimieren.


  • 21.11.2012
    Dichtheitsprüfung leicht gemacht

  • Für die Dichtheitsprüfung von Verpackungen bietet Witt-Gasetechnik mit dem neuen „Leak-Master® Easy“ eine kostengünstige Lösung, die ohne Spurengas arbeitet. Zum Betrieb des unkomplizierten Prüfsystems werden lediglich Wasser und Druckluft benötigt.


    Leak-Master-easy_normalDer „Leak-Master® Easy“ eignet sich zur Prüfung nahezu aller stabilen und flexiblen Lebensmittel-, Pharma-, Industrie- und Konsumverpackungen, auch für Vakuumverpackungen. Das Prüfsystem ermöglicht das Aufspüren selbst kleinster Leckagen ganz ohne Prüfgas. Nicht einmal elektrischer Strom ist erforderlich. Statt einer Vakuum-Pumpe kommt eine Venturidüse zum Einsatz, die lediglich Druckluft benötigt.


    Zur Dichtheitskontrolle wird die Prüfpackung in die mit Wasser gefüllte Kammer gegeben und der Luftraum über dem Wasserspiegel mit Hilfe der druckluftbetriebenen Venturidüse evakuiert. Durch den entstehenden Unterdruck bläht sich die unter Wasser gedrückte Verpackung auf. An undichten Stellen tritt Luft oder Füllgas aus und perlt gut sichtbar nach oben. Der Qualitätstester kann schnell und einfach feststellen, ob und an welcher Stelle die Verpackung undicht ist. Die Prüfzeit ist verfahrensbedingt sehr kurz.

Bild für weiterempfehlen
Bild für Inhalt ausdrucken
Bild für zum Seitenanfang
  • News
  • Broschuere Sicherheitsventile TitelseiteDer wirksamste Schutz gegen Überdruck von 5 mbar bis 45 bar – Sicherheitsventile

  • mehr
  • ADR150NGA_ohne_Steuerung_miAutomatische Druckregelstation 150NA für Acetylen vorgestellt
  • mehr
  • Messen
  • Arabia Essen Welding & Cutting
    10.01 - 13.01.2015

    Northwest Food Processors Expo
    12.01. - 14.01.2015

  • mehr
  • Produktneuheiten
  • Dichtheitsprüfsystem
    LEAK-MASTER® EASY
  • AV919
  • Domdruckregler 767
  • Druckregelstation 150NA vollautomatisch - Datenblatt

  • Gasmischer MG500MG 500/1000-2ME ERC
  • KM 10-2 FLEX