Merkliste

Verpacken Sie unter Schutzatmosphäre?

Die gesunde Frische von Lebensmitteln zu erhalten, zählt heute zu den Hauptaufgaben der Lebensmitteltechnik. Ob Gemüse und Obst, Fleisch oder Fisch - bei der Verarbeitung und Verpackung frischer Lebensmittel ist die Schutzgastechnologie nicht mehr wegzudenken.

Die Verpackung unter Schutzatmosphäre (Modified Atmosphere Packaging MAP) sorgt für längere Haltbarkeit und einen verbesserten Frischeeindruck in Geschmack, Farbe und Form. Schutzatmosphäre in der Verpackung wirkt dem Wachstum von mikrobiologischen Organismen und biochemischen Reaktionen und somit dem Verderb des Produktes entgegen.

Die Verwendung von Schutzatmosphären ist ein wesentlicher Bestandteil einer zielgerichteten Qualitätssicherung und eine verlässliche und kostengünstige Alternative zur Tiefkühlung oder zu Konservierungsstoffen in Lebensmitteln.

WITT bietet Gasmisch-, Dosier- und Gasanalysegeräte für jeden Maschinentyp der Lebensmittelindustrie. Mit diesen Produkten ist WITT Weltmarktführer bei Gasmisch- und Gasanalysesystemen.

Gasmischer und Gasanalysatoren - Maßgeschneidert und schnell installiert.

WITT-Systeme werden an die spezielle Produkt- und Verfahrensart der Kunden angepasst. Sie erfordern nur geringen Installationsaufwand. Dabei schöpft das Unternehmen aus langjähriger Erfahrung. Schon 1977 brachte WITT das erste Seriengasmischgerät für Vakuum-Verpackungsmaschinen auf den Markt. Fortan wurden die Gasmischer weiterentwickelt und den neuesten technischen Anforderungen angepasst.

Mit Dosier- und Gasanalyseeinrichtungen ist die Produktpalette ergänzt worden. Sie zeigt der Lebensmittelindustrie bis heute neue Möglichkeiten. Beste Beispiele sind das vollelektronische Telematik-System oder OXYBABY®, der handliche Sauerstoffanalysator zur mobilen Qualitätsprüfung.

Systemlösungen aus dem Hause WITT entstehen in enger Zusammenarbeit mit führenden Maschinenherstellern und staatlichen Lebensmittelinstituten.

Hauptanwendung finden die Gasmischer auf Vakuum-Takt-, Tiefzieh-, Schlauchbeutel-, Handkammermaschinen. Hierbei wird die vorhandene Luft in der Verpackung durch eine künstliche Schutzatmosphäre ersetzt. Bestandteile der präzisen Mischung sind meist Sauerstoff (O2), Stickstoff (N2) und Kohlendioxyd (CO2).

Aufgrund der immer strengeren HACCP Anforderungen müssen im weiteren Verlauf der Produktionskette auch die fertigen Lebensmittelverpackungen auf Undichtigkeiten überprüft werden.

WITT bietet dazu mit der LEAK-MASTER® Baureihe manuelle oder vollautomatische Lösungen. Selbst Vakuumverpackungen oder Produkte ohne CO2-Begasung können noch mit dem LEAK-MASTER® EASY getestet werden.

Mehr zu Gasanalysetechnik in der Lebensmittelindustrie finden Sie im Fachbeitrag 'Gasmessungen in der Lebensmittelverpackung' von Martin Bender, erschienen in 'Gasmesstechnik in Theorie und Praxis'

 

Gasmischer

Gasanalysatoren

Dichtheitsprüfung

Broschüre Schutzgasverpacken

Anwendungen

WITT Zentrale DE

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-0

Anfrage stellen Rückruf anfordern
WITT Zentrale DE

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-0

Anfrage stellen Rückruf anfordern