Erste Hochdruck-Sicherheitseinrichtung | wittgas.com

Merkliste

Aktuelles

Erste Hochdruck-Sicherheitseinrichtung

11.09.2007

Sicherheitstechnik für Gase stößt in neue Dimensionen vor

Mit seiner neusten Entwicklung ist der deutsche Gasetechnik-Spezialist Witt einmal mehr Vorreiter in Sachen Sicherheit: Das Unternehmen bietet nach eigenen Angaben die derzeit einzige Sicher-heitseinrichtung mit 17 bar maximalem Vordruck an, die der EN730 für Wasserstoff und Methan entspricht. "Alle bislang im Markt erhält-lichen Systeme arbeiten lediglich bis zehn bar", teilte Produktmana-ger Andreas Heyer in Witten mit. "Für viele Anwendungen ist das zu wenig, wie z.B. beim Flammenspritzen".

Die Leistung der Ingenieure ist nicht nur ein technischer Weltrekord. Gasanlagen und deren Bediener sind damit besser geschützt als jemals zuvor. Sicherheitsexperten befürworten den Einsatz und raten zur Umrüstung. Die neue Sicherheitseinrichtung trägt die Bezeichnung "F100-17N-ES" und ist bereits im Handel erhältlich.

Das zylinderförmige Gerät wird direkt in die Gasleitung oder an der Entnahmestelle eingebaut. Dank kleiner Abmessungen (48 mm Durchmesser, 101 mm lang) und niedrigem Gewicht (1,2 kg) dürfte dies überall problemlos möglich sein. Im Unglücksfall verhindert das System ein Durchschlagen von Flammen vom Ort der Gasentnahme in die Gasversorgung. Neben der Flammensperre ist in die neue 17 bar-Sicherheitseinrichtung eine temperaturgesteuerte Nachströmsperre integriert, die den Gasfluss bei einer Temperaturerhöhung über 105°C selbsttätig stoppt. Mit einem Betriebstemperaturbereich von -10 bis +60 °C lassen sich alle gängigen Anwendungen abdecken. Die metallischen Teile der Sicherheitseinrichtung bestehen aus Edelstahl. Zum Anschluss steht ein ½"-NPT Innengewinde zur Verfügung.

Für Hersteller WITT sind Flammensperren kein Neuland, vielmehr wurden die heute seit Jahrezehnten eingesetzte Technologie von WITT entwickelt und patentiert. Das Unternehmen fertigt nun seit Jahrzehnten Sicherheitsarmaturen für Gase und gilt weltweit als technischer Marktführer. Zahlreiche Neuentwicklungen sichern weiterhin den Vorsprung, ein ausgedehnter Service steht Anwendern auch beim Einsatz zur Verfügung.

News

Ansprechpartner

Alexander Kampschulte

Alexander Kampschulte

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-147

Anfrage stellen Rückruf anfordern

Ansprechpartner

Alexander Kampschulte

Alexander Kampschulte

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-147

Anfrage stellen Rückruf anfordern