Mehr Schutz vor Schmutz | wittgas.com

Merkliste

Aktuelles

Mehr Schutz vor Schmutz

02.11.2015

Der deutsche Gastechnikhersteller Witt erweitert sein Armaturenprogramm und präsentiert eine neue Version des Gasfilters 77 inklusive BAM-Prüfung für Sauerstoff. Neben Verschmutzungen hält er Kondensat zurück, schützt nachgeschaltete Armaturen und verlängert deren Lebensdauer.

Für die Neuentwicklung hat Witt beim verwendeten Material Veränderungen vorgenommen, um den Einsatzbereich vor allem für die Verwendung von Sauerstoff zu erweitern. Im Unterschied zum bestehenden 77er Gasfilter besteht der Filtereinsatz beim neuen Modell aus Bronze statt Chrom-Nickel-Stahl. Ebenso kommen neue Elastomere zum Einsatz. Der Filter mit Bronzeelement wurde von der BAM geprüft und ist für die Verwendung mit Sauerstoff bis 40 bar maximalem Betriebsüberdruck ausbrandsicher. Für andere Gase gibt Witt sogar 50 bar als maximalen Druck an.

Eingesetzt wird der Filter zur Rückhaltung kleinster mechanischer Verunreinigungen in einer Vielzahl technischer Gase. Als Besonderheit ist das Wechseln des Filtereinsatzes ganz einfach im montierten Zustand möglich. Aus dem Gas gefiltertes Kondensat wird über einen Ablass entfernt.

Das Modell 77 mit Bronze- oder Chrom-Nickel-Stahl-Filtereinsatz wiegt je nach Anschluss ab 2,8 kg. Die bezogen auf ihre Leistung kompakte Armatur misst lediglich 72 mm im Durchmesser und 205 mm in der Länge. Sie ist zum Einbau in Rohrleitungen via Gewinde oder Flansch bestimmt und Teil einer Baureihe, die auch Modelle zur Montage an Entnahmestellen umfasst.

News

Ansprechpartner

Alexander Kampschulte

Alexander Kampschulte

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-147

Anfrage stellen Rückruf anfordern

Ansprechpartner

Alexander Kampschulte

Alexander Kampschulte

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-147

Anfrage stellen Rückruf anfordern