Witt 4.0 - Smarte Gasetechnik auf der Schweissen & Schneiden 2017 | wittgas.com

Merkliste

Aktuelles

Witt 4.0 - Smarte Gasetechnik auf der Schweissen & Schneiden 2017

11.09.2017

Der Zeitpunkt ist gekommen: „Alles vernetzt“ gilt künftig auch für die Gasetechnik. Der Aussteller WITT zeigt, was heute bereits möglich ist, und präsentiert auf der Messe Schweissen und Schneiden erstmals Industriearmaturen mit integrierter Sensorik und elektronischen Schnittstellen.

Am Stand G37 in Halle 11 erleben Entscheider und Anwender, wie sicher und transparent Gasversorgungs- und Fertigungsprozesse sein können. „Industrie 4.0“ nennt die Bundesregierung den Ansatz, moderne IT-Technik zu integrieren. Das griff der Hersteller umfassend auf: Auf der Messe läutet er das nächste Firmenkapitel ein, die Ära „Witt 4.0“.

„Smarte“ Armaturen im Fokus

„Durch die Kombination mit High-Tech-Sensorik und Elektronik-Komponenten führen wir unsere erstklassigen Armaturen in die nächste Generation“, erläutert Witt-Geschäftsführer Martin Bender. Die langjährige Erfahrung aus dem Apparatebau bei Witt machten diesen Entwicklungsschritt aus einer Hand möglich.

Vorgestellt werden auf der Messe gleich mehrere neue Armaturen mit sogenannter Smart-Option. Darunter ein Domdruckregler mit Erfassung von Vor- und Hinterdruck und Gastemperatur, sowie mit Berechnung der Durchflussmenge. Das Ganze auf Wunsch mit Display. Daneben auch Gasrücktrittsicherungen der neuen Generation: Ein winziges Modul zur Erfassung von Gasdruck und Temperatur ist im Bauteil enthalten. Ähnlich kompakt sind die neuen Sicherheitsventile mit elektronischer Erfassung des Öffnungszustands.

Als integrierte Lösungen bieten die Produkte einen echten Mehrwert: Nur ein Bauteil, ein Signalgeber, weniger Platzbedarf, schnellere Installation und Kostenvorteile gegenüber gestückelten Lösungen.

Echtzeit-Infos für Entscheider

Aber nicht nur Armaturen werden bei Witt vernetzt. Die Verantwortlichen jederzeit über alle Komponenten der Gasversorgung zu informieren, ist der Ansatz. Auf der Messe zeigt man, wie es geht: Gasmischer, Druckregelstationen, Leitungsdruckregler, Gasrücktrittsicherungen und Sicherheitsventile werden in einem Netzwerk miteinander verbunden. Am Leitstand-Controller laufen alle Daten in Echtzeit zusammen. Per Remote-Software auf PC, Tablet oder Smartphone haben die Mitarbeiter jederzeit alle Informationen verfügbar. Läuft etwas schief, können sie sofort eingreifen: höchste Betriebssicherheit, exakter Prozessablauf, minimaler Ausschuss. Besser geht es nicht!

Möglich wird diese vollintegrierte Umsetzung durch die Witt-eigene Steuerung „GasControl“ und die Remote-Software WebVisio, die man schon länger anbietet. Selbstverständlich lassen sich alle Witt Produkte mit Smart-Option aber auch „stand-alone“ einsetzen und in eine vorhandene IT-Infrastruktur integrieren.

Über WITT

WITT ist einer der weltweit führenden Hersteller von Komponenten und Anlagen für alle gängigen Gase. Das 1945 gegründete Familienunternehmen aus Witten zählt 200 Mitarbeiter und liefert in 80 Länder. Mit Flammenrückschlagsicherungen für das Schweißen und Schneiden begründete man einen ganzen Markt.

News

Ansprechpartner

Alexander Kampschulte

Alexander Kampschulte

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-147

Anfrage stellen Rückruf anfordern

Ansprechpartner

Alexander Kampschulte

Alexander Kampschulte

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-147

Anfrage stellen Rückruf anfordern