Merkliste

Domdruckregler 737LE-HD/S-ES, Komplettlösung

Datenblatt Angebotsanfrage

Hochdruck-Domdruckregler aus Edelstahl für hohe Vor- und Hinterdrücke

  • Kv-Wert 1,65
  • maximale Druckkonstanz auch bei schwankenden Vordrücken, Entnahmemengen und Temperaturen
  • Regelbereich 0,5 - 60 bar
  • eingangseitig Hochdruck-geeignet bis max. 300 bar
  • ausbrandgeprüft für O2
  • auch für zahlreiche aggressive und toxische Gase
  • ready-to-use
  • Anschlüsse: Eingang G 3/4″, Ausgang G 1"

Für technische Hintergründe und vieles mehr über Domdruckregler siehe: www.domdruckregler.de

  • Informationen
  • Downloads

Leistungsstarke und wartungsarme Domdruckregler für den Leitungseinbau.

Vorteile:

  • hohe Druckkonstanz bei schwankenden Entnahmemengen sorgt für Prozesssicherheit
  • einsetzbar für nahezu alle Gase
  • präzise dynamische Regulierung
  • große Durchflussmengen
  • Balanced Seat Design (BSD) für bessere Regelgenauigkeit
  • komplett montiert, inklusive Manometer, Steuerdruckregler und Fittings
  • Arbeitsdruck jederzeit veränderbar (nachregelbar) – z.B. bei Temperaturschwankungen
  • dynamische Regelung gewährleistet konstanten Arbeitsdruck
  • kein Abströmen von Steuergas in die Umgebung – geschlossenes System
  • Manometer wahlweise in Edelstahl und/oder mit Glycerin gefüllt
  • Filter inklusive
  • Innen- und Aussenaufstellung
  • zusätzliche Anschlussmöglichkeiten (G 1/8 IG) im Vor- und Hinterdruckbereich – z.B. Drucktransmitter
  • Befestigungsmöglichkeiten für Wandhalterung
  • leichte Montage und Demontage

Optionen:

  • Ansteuerung über elektrisches Proportionalventil
  • lieferbar mit Ansteuerung über Fremdgas
  • Wandhalterung

Verwendung:
Domdruckregler eigenen sich insbesondere für den Leitungs- und Anlagenbau bei der Prozessversorgung.
Der konstante Arbeitsdruck, unabhängig von schwankenden Entnahmemengen und Vordrücken gewährleistet eine konstante Gaskonzentration und die Qualität der nachgeschalteten Prozesse.
Zusätzlich empfiehlt sich der Einsatz von Domdruckreglern, wenn große Durchflussmengen über geringe
Druckdifferenzen gefordert werden.

Funktion:
Der Domdruckregler wird in Kombination mit einem Steuerdruckregler (oder Proportional-Ventil) betrieben, über den der gewünschte Arbeitsdruck (Hinterdruck) eingestellt wird.
Für die Versorgung des Steuerdruckreglers mit Steuergas kann wahlweise das zu regelnde Gas (Eigenmedium) oder ein Fremdgas verwendet werden.

Wartung:

  • In regelmäßigen Abständen auf Dichtheit gegen die Atmosphäre überprüfen.
  • Verschleißteile mindestens alle 1-3 Jahre austauschen.
  • Vormontiertes Maintenance-Kit auf Anfrage.

Normen/Baubestimmungen
Unternehmen zertifiziert nach ISO 9001, ISO 22000 und DGRL 97/23/EG Modul H

Weitere Ausführungen und Optionen sowie Zubehör auf Anfrage.

Weitere Informationen über Funktionsprinzipien, Regelverhalten und Einsatzmöglichkeiten der WITT-Domdruckregler finden Sie auf www.domdruckregler.de

Produkte

WITT Zentrale DE

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-0

Anfrage stellen Rückruf anfordern