Merkliste

Detonationssicherung / Deflagrationsvolumensicherung F53

Datenblatt Angebotsanfrage

Detonationssicherung aus Edelstahl für Gasartengruppe IIC zur Absicherung von Gasanalysatoren und Anlagen

  • höchste Qualität vom Weltmarktführer
  • Sicherheitselement: Flammensperre
  • jede Detonationssicherung 100% geprüft
  • PTB geprüft
  • 25 X 68 mm, 207 g
  • Acetylen max. 13 m³/h (frei abströmend)
  • Brenngase max. 68 m³/h (frei abströmend)
  • Sauerstoff max. 187 m³/h (frei abströmend)
  • Informationen
  • Anwendungen
  • Downloads

Als Deflagrationsvolumensicherung ideal zur Absicherung von Anlagen und Anlagenteilen mit einem Volumen von max. 4,6 l geeignet. Als Detonationssicherung ideal zum Einbau in kleinen Rohrleitungen und zur Absicherung von Apparaturen, wie zum Beispiel Gasanalysegeräten, geeignet.

Vorteile:

  • kompakte Bauform übereinstimmend mit DIN EN ISO 16852
  • bietet Sicherheit bei Deflagrationen und stabilen Detonationen
  • anwendbar für nahezu alle brennbaren Gase und Gasgemische (nicht in Kombination mit Sauerstoff)
  • niedrige Lifecycle-Kosten
  • lagenunabhängiger Einbau
  • geringe Größe für einfache, problemlose Montage
  • Konzeption und Prüfung gemäß Richtlinie 94/9/EG Prüfbericht: PTB Ex 14-44012
  • EG-Baumusterprüfbescheinigung PTB 14 ATEX 4003 X

Funktion und Beschreibung:
Die Armatur bietet Sicherheit gegen Deflagrationen und stabile Detonationen. Dies ermöglicht einen beliebigen Einbau in die Rohrleitung, unabhängig vom Abstand zur potenziellen Zündquelle. Die kleine und kompakt gebaute Flammendurchschlagsicherung ist als Rohrleitungsarmatur ausgeführt.

Normen/Baubestimmungen
Unternehmen zertifiziert nach ISO 9001 und ATEX 95 Richtlinie 94/9/EG

Weitere Ausführungen und Optionen sowie Zubehör auf Anfrage.

Detonationssicherung / Deflagrationsvolumensicherung F53 wird in den folgenden Bereichen verwendet:

Produkte

WITT Zentrale DE

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-0

Anfrage stellen Rückruf anfordern