Merkliste

Zerfallsperre MGN

Datenblatt Angebotsanfrage

Zerfallsperre gegen gefährlichen Acetylenzerfall in der Hochdruckleitung von Abfüllanlagen

  • höchste Qualität vom Weltmarktführer
  • Sicherheitselemente: Flammensperre [FA], optional: Gasrücktrittventil [NV]
  • jedes Produkt vor Auslieferung geprüft
  • Öffnungsdruck ca. 60 mbar
  • DIN EN ISO 15615
  • DIN EN ISO 14114
  • EIGA Acetylen IGC DOC 123/4
  • 29,5 X 88,5 mm, 385-412 g
  • bis 25 bar
  • Informationen
  • Anwendungen
  • Downloads

WITT Zerfallsperren für zuverlässigen Schutz gegen Acetylenzerfall für Acetylen bis 25 bar.
Jede Sicherheitseinrichtung 100% überprüft.

Vorteile:

  • erfüllen die festgelegten Anforderungen gemäß TRAC 207, Abschnitt 8.1 "Zerfallsperren in Acetylenwerken" und EN ISO 15615:2002, Abschnitt 6.4 "Acetylenzerfallsprüfung".
    Konformität zum Code of practice (EIGA Acetylen IGC Doc 123/04)
  • einmalige Prüfung durch die BAM
  • schützen vor Unfällen beim Füllen von Acetylengasflaschen
  • Flammensperren FA aus gesintertem Chrom-Nickel-Stahlstoppen gefährlichen Acetylenzerfall beidseitig oder nur von einer Seite, je nach Ausführung
  • vermeiden Bildung von explosionsfähigen Gemischen in der Gasversorgung – durch Gasrücktrittventile NV (optional) - Öffnungsdruck ca. 60 mbar

Verwendung:

  • als Zerfallsperre für Acetylen in Hochdruckleitungen von Flaschenabfüllanlagen
  • der Einbau kann lagenunabhängig erfolgen
  • die Umgebungstemperatur darf maximal 70 °C betragen

Wartung:

  • mindestens einmal jährlich
  • die Zerfallsperren dürfen nur vom Hersteller geöffnet und instand gesetzt werden

Normen/Baubestimmungen
Unternehmen zertifiziert nach ISO 9001 und DGRL 97/23/EG Modul H

Zerfallsperre MGN wird in den folgenden Bereichen verwendet:

Hier finden Sie die wichtigsten Downloads zum Produkt.

Produkte

WITT Zentrale DE

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-0

Anfrage stellen Rückruf anfordern
Dies könnte für Sie auch interessant sein: