Halbleiterindustrie | wittgas.com

Halbleiterindustrie

Semiconductor Industry

Ganz gleich ob Mobiltelefone, Computer oder elektronische Anlagen in der Industrie – ohne komplexe Mikrochips und Halbleiter wäre ein großer Teil der heute üblichen technischen Anwendungen undenkbar.

Bei der Herstellung der Chips ist äußerste Präzision gefragt. Besonders beim Copper-Wire-Bonding, also der der Verbindung der Wafer mit den Kupferdrähten, die später die elektrischen Signale weitergeben, ist ein qualitativ hochwertiges Lötergebnis unverzichtbar.

Um optimale Resultate beim induktiven Löten (Copper-Wire-Bonding) zu erzielen, wird der Kupferdraht unter einer Schutzatmosphäre (DIN ISO 857-2) geschmolzen und mit dem Wafer verbunden. Dadurch wird sichergestellt, dass keine Verunreinigungen, zum Beispiel durch die Umgebungsluft, mit dem Material reagieren und die Qualität der Halbleiter mindern oder das Material während des Lötvorgangs durch den Sauerstoff in der Umgebungsluft oxidiert. Zur Erzeugung des Schutzgases kommen häufig Gasmischer zum Einsatz.

WITT-Gasmischer liefern das perfekte Schutzgasgemisch für diesen Prozess, häufig aus Stickstoff und Wasserstoff. Der Stickstoff schirmt den Sauerstoff aus der Umgebung ab und ist sehr reaktionsträge, während der Wasserstoff den Lötvorgang fördert. Natürlich können auch weitere oder alternative Gase, wie z. B. Kohlendioxid, Argon oder Helium, in der Schutzatmosphäre verwendet werden.

Gasmischer von WITT sind sowohl für kleinste als auch für hohe Leistungsbereiche und für zwei oder mehr Gase verfügbar. Sie lassen sich intuitiv bedienen und sind auf Wunsch mit weiteren Produkten aus dem WITT Portfolio, wie zum Beispiel Gasanalysatoren oder Gasfilter, kombinierbar.

GasmischerGasanalysatorenGasfilter

Anwendungen

WITT Zentrale DE

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-0

Anfrage stellen Rückruf anfordern
WITT Zentrale DE

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-0

Anfrage stellen Rückruf anfordern

Experten-Beratung

Sie benötigen Beratung?
Wir rufen Sie an!

Jetzt Rückruf anfordern