Hohe Versorgungssicherheit | wittgas.com

Merkliste

Aktuelles

Hohe Versorgungssicherheit

22.10.2014

Witt-Gasetechnik hat mit der neuen 150NA eine komplette Druckregelstation für Acetylen mit beachtlichen 150 m³/h Durchflussleistung auf den Markt gebracht. Die automatische Umschaltung zwischen angeschlossenen Gasquellen gewährleistet eine gleichbleibende Gasversorgung. Eine intelligente Prozessorsteuerung hilft, angeschlossene Flaschenbündel maximal zu entleeren und Kosten zu sparen.

„Die 150NA bietet ein hohes Maß an Sicherheit gepaart mit Bedienkomfort und eignet sich besonders bei Anwendungen mit großem Acetylenverbrauch und hohen Anforderungen an eine ausfallsichere Gasversorgung“, fasst Produktmanager Andreas Heyer die Vorzüge der neuen WITT Druckregelstation zusammen.

Das Highlight der Anlage ist eine Umschalteinrichtung, die bei Bedarf vollautomatisch zwischen zwei angeschlossenen Gasquellen wechselt. „Drucktransmitter überwachen den Füllstand der angeschlossenen Flaschenbatterien oder Trailer“, erklärt Andreas Heyer. „Leert sich ein Gasbehälter, wird unterbrechungsfrei auf den vollen umgeschaltet“.

Das elektronische Herz des Systems bildet die Steuereinheit „Gas Control 50“ von Witt, die den Füllstand der Behälter über ein Farbgrafikdisplay anzeigt. Die Grenzwerte der Umschaltung sind an der Touchscreen-Steuerung frei einstellbar. Bei Erreichen des Grenzwerts wird der Anwender über ein Meldesystem unterstützt und auf ein notwendiges Eingreifen aufmerksam gemacht. Auch Anschlüsse für externe Signalgeber sind vorhanden. Erholt sich der Acetylendruck typischerweise nach einiger Zeit wieder, kann vom Anwender nochmals auf diese Gasquelle umgeschaltet werden, um die Restmenge zu entnehmen, bevor das Bündel endgültig ausgetauscht wird. „Damit reizt das System die Behälterleerung bis zum Äußersten aus.“

Das automatische Öffnen und Schließen bei der Umschaltung erfolgt fließend über motorgetriebene Kugelhähne statt simpler Magnetventile. „Eine sanfte Lösung, um die ansonsten schlagartigen Druckspitzen zu vermeiden“, so Heyer. Dies sichert einen stets konstanten Arbeitsdruck und schont den nachgeschalteten Druckregler. Im Störfall erfolgt die automatische Abschaltung. Auf Wunsch kann die Druckregelstation im manuellen Betrieb aber weiter genutzt und die Gasversorgung aufrechterhalten werden.

Den Ausgangsdruck für den Arbeitsprozess hält die 150NA „extrem stabil“ selbst bei starken Schwankungen von Eingangsdruck und Durchflussleistung. Ohnehin ist der verwendete Hauptstellendruckregler des Typs ADR150 laut Witt der weltweit leistungsstärkste Domdruckregler seiner Art. Er ist als Subsystem zur Druckreduzierung inklusive Abblaseventil, Steuerdruckregler und Manometern in der 150NA integriert.

Ebenfalls enthalten ist die benötigte Sicherheitstechnik, bestehend aus einer Zerfallssperre HDS 17, der Sicherheitsgruppe 645 mit vier Sicherheitseinrichtungen vom Typ 85-30 sowie Gasrücktrittsicherungen, allesamt aus dem Hause Witt. Auf Wunsch können auch zusätzliche Bauteile, wie beispielsweise ein Acetonabscheider, in das System integriert werden. Das für ATEX Zone 2 zugelassene System ist komplett vormontiert, geprüft und sofort einsetzbar. Die ausgesprochen robuste Anlage ist zur Wandmontage geeignet. Mehr dazu unter www.wittgas.com.

News

Ansprechpartner

Alexander Kampschulte

Alexander Kampschulte

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-147

Anfrage stellen Rückruf anfordern

Ansprechpartner

Alexander Kampschulte

Alexander Kampschulte

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-147

Anfrage stellen Rückruf anfordern

Experten-Beratung

Sie benötigen Beratung?
Wir rufen Sie an!

Jetzt Rückruf anfordern