Laser misst Restsauerstoff zerstörungsfrei | wittgas.com

Merkliste

Aktuelles

Laser misst Restsauerstoff zerstörungsfrei

30.04.2018

Je hochwertiger das Produkt, umso wichtiger die Qualitätskontrolle – und umso teurer, wenn die Verpackung dabei zerstört wird und das Produkt nicht mehr in den Verkauf kann. Hier reduziert jetzt Witt-Gasetechnik die Kosten auf Null: Der neue Gasanalysator „Oxybeam“ der MAP-Experten nutzt dafür nämlich Laserlicht und ermittelt den Sauerstoffgehalt in der Verpackung, ohne diese zu zerstören.

Einzige Voraussetzung ist ein kleiner Sichtbereich ins Innere der Verpackung, was bei den meisten Schalen, Tiefziehformen oder Schlauchbeuteln gegeben ist.

Das Produkt wird unter den Sensor gelegt und die Messung am Touchscreen gestartet. Schon nach etwas vier Sekunden liegt das Ergebnis vor. Am Farbdisplay zeigt das kompakte Tischgerät den gemessenen Restsauerstoffgehalt mit einer Genauigkeit von 0,1 Prozent absolut an.

Oxybeam misst mit hoher Genauigkeit, wie viel Laserlicht in der Verpackung absorbiert wird und ermittelt so den Sauerstoffgehalt. Im Gegensatz zu anderen auf Licht basierenden Systemen benötigt das Witt-Gerät keine separate Reflektorfläche, die zusätzlich in die Verpackung geklebt oder von innen auf die Folie gedruckt werden muss – ein echter Kostenvorteil. „Für die Endkontrolle von unter Schutzatmosphäre verpackten Produkten stellt das System einen echten Fortschritt dar“, ist Marketingleiter Alexander Kampschulte überzeugt.

Weiterer Vorteil: Da der Laser die Verpackung unversehrt lässt und bei der Messung kein Schutzgas verbraucht, sind auch wiederholte Tests an einer Verpackung im Rahmen von Langzeitbeobachtungen möglich.

Oxybeam arbeitet mit einem Infrarotlaser der Klasse 1, der mit 760 nm Wellenlänge keinen Augenschutz erfordert. Auch wird das Produkt in der Verpackung insgesamt nicht erwärmt, denn die Laserenergie liegt unter 0,5 mW. Der Sensor misst den Sauerstoffgehalt im Vollbereich von 0,1 bis 100 Prozent. Der Kopfraum der Verpackung sollte im Bereich von 16 bis 80 mm liegen. Selbstverständlich werden alle Messungen im Gerät gespeichert und können zur Auswertung und Archivierung exportiert werden. Kalibriert wird lediglich einmal pro Jahr.

Die Messung per Laserlicht ist die derzeit fortschrittlichste Technologie der Branche. Witt erweitert damit sein Spektrum an Gasanalysatoren, die als Mobil-, Tisch- oder Inlinesysteme für Verpackungen aller Art angeboten werden.

News

Ansprechpartner

Alexander Kampschulte

Alexander Kampschulte

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-147

Anfrage stellen Rückruf anfordern

Ansprechpartner

Alexander Kampschulte

Alexander Kampschulte

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-147

Anfrage stellen Rückruf anfordern

Experten-Beratung

Sie benötigen Beratung?
Wir rufen Sie an!

Jetzt Rückruf anfordern