WITT 4.0 | wittgas.com

WITT 4.0 - Smarte Gasetechnik für die vernetze Fertigung

W I T T 4.0 Network Key Visual

 „Industrie 4.0“ heißt ein mittlerweile weltweites Projekt, um moderne IT-Technik in die Produktion zu integrieren und Produktionsprozesse zu vernetzen. Ursprünglich geht „Industrie 4.0“ zurück auf eine Initiative der deutschen Bundesregierung zur Digitalisierung möglichst aller Produktionsprozesse. Intelligente und verbundene Systeme sollen sich selbst organisierende Prozesse ermöglichen, wodurch nicht nur einzelne Produktionsbereiche, sondern ganze Wertschöpfungsketten optimiert werden.

„Alles vernetzt“ ist auch der Anspruch für die Gasetechnik. Als einer der ersten Hersteller greift WITT das Thema unter dem Begriff „WITT 4.0“ umfassend auf.

WITT 4.0 zeigt, wie sicher und transparent Gasversorgungs- und Fertigungsprozesse sein können – etwa mit Gasmischern mit digitaler Steuerung und standardisierten Schnittstellen sowie mit modernen Industriearmaturen mit integrierter Sensorik.

„Smarte“ Armaturen im Fokus

Durch die Kombination mit High-Tech-Sensorik und Elektronik-Komponenten führt WITT seine erstklassigen Armaturen in die nächste Generation. Viele Armaturen, z.B. Domdruckregler, Sicherheitsventile aber auch Flammenrückschlagsicherungen, verfügen bereits über die sogenannte Smart-Option bzw. werden darauf vorbereitet. Als integrierte Lösungen bieten die Produkte einen echten Mehrwert: Nur ein Bauteil, ein Signalgeber, weniger Platzbedarf, schnellere Installation und Kostenvorteile gegenüber gestückelten Lösungen.

Echtzeit-Infos für Entscheider

Aber nicht nur Armaturen werden bei WITT vernetzt, sondern alle Komponenten der Gasversorgung. So können Gasmischer, Gasanalysatoren, Druckregelstationen, Leitungsdruckregler, Gasrücktrittsicherungen, Sicherheitsventile und Sicherheitseinrichtungen in ein Netzwerk integriert werden. Alle Daten werden für maximale Transparenz und Information in Echtzeit übertragen.

Beispiel: Smarte Domdruckregler 4.0

757LE/S mit "Smart-Option"
Domdruckregler 757LE/S mit "Smart-Option"

WITT Domdruckregler gelten als die besten der Welt – mit höchster Druckkonstanz ganz gleich bei welchen Bedingungen, geringen Druckverlusten und langen Standzeiten.

Der smarte WITT Domdruckregler ist sogar noch besser. Integrierte Sensoren erfassen die Gasdrücke sowie die Gastemperatur im Eingang und Ausgang. Die weltweit erstmalige Integration der Sensorik in die Armatur ermöglicht eine wesentlich kompaktere, zuverlässigere und wirtschaftliche Lösung als zuvor. Zusätzliches smartes Feature: aus den gemessenen Daten wird der laufende Gasdurchfluss berechnet. Eine weitere wertvolle Information für den Betreiber der Anlage.

Alle Daten werden auf einem Display dargestellt und können in Echtzeit per Netzwerkanbindung an weitere Systeme gesendet werden, beispielsweise über Telemetriesysteme von Kryogengastanks. Das sorgt für höchste Betriebssicherheit, exakte Prozessabläufe und hohe Transparenz.

Domdruckregler

Beispiel: Smarte Sicherheitsventile 4.0

SV805 mit "Smart-Option"
WITT Sicherheitsventil SV805 mit "Smart-Option"

Sicherheitsventile verhindern zu hohen Druck und schützen so Anlagen, Maschinen, Produktionsprozesse und nicht zuletzt Menschenleben. Liegt ein definierter Überdruck vor, öffnet das Sicherheitsventil. Durch Abblasen des Gases wird der Druck reduziert. Sobald der Druck unter die Gefahrenschwelle sinkt, schließt das Sicherheitsventil direkt. Dies erfolgt so sicher und verlässlich, dass das Öffnen des Ventils unter Umständen gänzlich unbemerkt bleibt.

Mit der Smart-Option können WITT Sicherheitsventile einfach mehr und bieten mehr Information und Sicherheit. In die Armatur sind Sensoren integriert, die den Öffnungs-Status des Ventils überwachen. Über einen Open-Collector-Steckerausgang sendet das Sicherheitsventil diesen Status in Echtzeit. Mit dieser Information hat der Anlagenbetreiber stets im Blick, ob kritische Situationen entstehen und kann schnell eingreifen, falls dies notwendig ist. Fehlabläufe im Prozess werden erkannt und können beseitigt werden.

Sicherheitsventile

Beispiel: Smarte Gasmischer 4.0

Gasmischer KM100-2M MAPY

Smarte WITT Gasmischer mit elektronischer Steuerung sind ausgesprochen netzwerkfähig und ideale Komponenten für vernetzte Produktionsprozesse. WITT setzt auf das offene Netzwerkprotokoll OPC-UA („Open Platform Communication - Unified Architecture“) der OPC Foundation – einem Verbund von bereits über 600 Herstellern. Die universelle Schnittstelle gilt als weltweiter Standard in der herstellerunabhängigen Gerätekommunikation und ermöglicht die einfache Kommunikation verschiedener Systeme.

Mit der Smart World bietet WITT auch gleich die passende Software, um diverse Geräte und Anlagen zu kontrollieren. Smart World bündelt möglichst alle Daten einer Gasinstallation auf einem Bildschirm, von unterschiedlichen Komponenten und herstellerunabhängig. Kommunikationsbasis ist auch hier OPC-UA. Der Anwender hat die volle Kontrolle über alle Bereiche seiner Gasinstallation. Die Smart World Kommunikation kann in beide Richtungen erfolgen. Daten können also nicht nur empfangen, sondern auch gesendet werden, zum Beispiel, um neue Grenzwerte zu definieren.

Mit WITT 4.0 sind Sie bestens ausgerüstet für die Modernisierung und Digitalisierung Ihrer Produktionsprozesse zur Realisierung der Industrie 4.0.

Gasmischer

Unternehmen

WITT Zentrale DE

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-0

Anfrage stellen Rückruf anfordern
WITT Zentrale DE

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-0

Anfrage stellen Rückruf anfordern

Experten-Beratung

Sie benötigen Beratung?
Wir rufen Sie an!

Jetzt Rückruf anfordern