Merkliste

Gasrücktrittsicherung 339-ES, Zwischenflansch-Ausführung

Datenblatt Angebotsanfrage

Gasrücktrittsicherung (Zwischenflansch-Ausführung) zur Vermeidung ungewollter Gemische, für Durchflüsse bis 8.100m³/h (Luft), bis 16 bar Einsatz in Thermoprozessanlagen nach EN746-2

  • mit Vorschweißflanschen für unkomplizierten Ein- und Ausbau
  • Sicherheitselement: Gasrücktrittventil [NV]
  • jede Gasrücktrittsicherung 100% geprüft
  • DIN EN ISO 5175-2, DVGW-Zulassung - flammendurchschlagsicher bei Brenngas-Druckluft- Gemischen
  • bieten geringste Druckverluste – durch aufwändiges Ventilsystem mit kleinsten Öffnungsdrücken (ca. 3 mbar)
  • Schmutzfilter (100 μm) im Gaseingang

Informationen

WITT-Gasrücktrittsicherungen für zuverlässigen Schutz gegen gefährlichen Gasrücktritt.
Jetzt auch mit Vorschweißflanschen für unkomplizierten Ein- und Ausbau.
Jede Gasrücktrittsicherung 100% geprüft.

Vorteile:

  • vermeiden Bildung von ungewollten Gemischen – durch Gasrücktrittventil
  • bieten geringste Druckverluste – durch aufwendiges Ventilsystem mit kleinsten Öffnungsdrücken (ca. 3,0 mbar)
  • geringste Leckagen – durch Einsatz eines federbelasteten Ventilsystems bei Dichtung über Elastomere
  • bieten lange Standzeiten mittels Schutz vor Verunreinigung aus der Gasversorgung – durch Schmutzfilter im Eingang aus nichtrostendem Drahtgewebe (100 μm)
  • Schmutzfilter im Gaseingang kann schnell ausgewechselt werden
  • breites Einsatzspektrum – durch Verwendbarkeit für viele technische Gase
  • verringern den Planungsaufwand – durch lagenunabhängigen Einbau
  • Gasrücktrittsicherung als „Zwischenflansch-Ausführung“ garantiert unkomplizierten, schnellen Aus- und Einbau bei Austausch und jährlicher Überprüfung
  • Maximale Flexibilität - Gasrücktrittsicherung kann sowohl verschraubt, als auch zwischen den Flanschen eingebaut werden. Komplett (Gasrücktrittsicherung + Flansch-Set) oder auch als Nachrüst-Bausatz lieferbar.
  • Distanzrohre um die Gewindestangen (M16) zur sicheren Zentrierung der Gasrücktrittsicherung
  • Flanschverbindungen mit Anschweißstutzen nach EN 1092-1 Typ11
  • Gleiche Baulängen der Messing- und Edelstahl-Gasrücktrittsicherung garantieren optimale Austauschbarkeit und Kombination mit den Flansch-Bausätzen (sowohl in DN40 und DN50)

Verwendung

  • die Gasrücktrittsicherungen schützen gegen Gasrücktritt in Anlagen und Rohrleitungssystemen. Die Gasrücktrittsicherungen sind baumustergeprüft und haben eine DVGW-Zulassung. Ihre Verwendung für Einsätze nach EN 746-2 ist möglich
  • die Gasrücktrittsicherungen sind geprüft nach DIN EN ISO 5175-2. Sie können auch als Sicherheitseinrichtung gegen Flammendurchschlag (geprüft nach DIN EN ISO 5175-1 Punkt 6.7) bei Verbrennung von Erdgas mit Luft eingesetzt werden
  • der Einbau kann lagenunabhängig erfolgen
  • die Umgebungstemperatur darf maximal 70 °C betragen Wartung
  • mindestens einmal jährlich auf Sicherheit gegen Gasrücktritt und Dichtheit zur Atmosphäre überprüfen
  • eine Prüfeinrichtung bietet Ihnen WITT auf Wunsch gerne an
  • die Gasrücktrittsicherungen dürfen nur vom Hersteller geöffnet und instand gesetzt werden.
  • Je nach Modell darf der Schmutzfilter von Sachkundigen selbst gewechselt werden

 

Normen/Baubestimmungen
Unternehmen zertifiziert nach ISO 9001 und DGRL 2014/68/EU Modul H
CE-Kennzeichnung gemäß Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU
Gereinigt für O2 gemäß EIGA IGC Doc 13/12/E: Oxygen Pipeline and Piping Systems

Downloads

Hier finden Sie die wichtigsten Downloads zum Produkt.

Anwendungen

Gasrücktrittsicherung 339-ES, Zwischenflansch-Ausführung wird in den folgenden Bereichen verwendet:

Produkte

WITT Zentrale DE

Rufen Sie uns an!

+49 (0)2302-8901-0

Angebotsanfrage Rückruf anfordern

Experten-Beratung

Sie benötigen Beratung?
Wir rufen Sie an!

Jetzt Rückruf anfordern